Mit dir möcht ich alt werden

Image 31Mar

Mit dir möcht ich alt werden

Barrierefreie Badezimmer für alle. Je älter wir werden, desto höher werden unsere Ansprüche an Komfort und Funktionalität. Zum Glück muss darunter das Design nicht leiden. Deshalb kann man sich ruhig auch schon in jüngeren Jahren für ein Bad entscheiden, mit dem man alt werden will.

 

60- oder 70-Jährige heute sind aktive Menschen, die mitten im Leben stehen, und optimistisch in die Zukunft schauen. Größter Wunsch dieser Altersgruppe ist es, nicht abhängig von Pflege zu werden. Ganz kann man sich das natürlich nicht aussuchen – aber ein gut geplantes Badezimmer kann dabei helfen, auch im hohen Alter ein eigenständiges Leben zu führen. Haltegriffe oder Hebekräne für die Wanne gibt es schon lange – vorwiegend in Pflegeheimen. Und rein funktional sahen diese Helferlein früher auch aus. Heute ist das anders. In Sachen Barrierefreiheit mit Komfort- und Sicherheitsplus gibt es großartige Designs.

 

Heute schon an morgen denken. Duschen ohne Einstiegshürden sind Standard. Immer seltener kommen Brausetassen mit Rand zum Einsatz. Der barrierefreie Einstieg ist nicht nur bequem, sondern lässt auch kleine Räume größer wirken. Ideal für ältere Menschen ist ein möglichst großzügiger Duschbereich, wo beispielsweise auch für eine Gehhilfe ausreichend Platz ist. In der Dusche selbst sollte man auf einen rutschfesten Boden achten und an einen bequemen Sitz denken. Den muss man nicht unbedingt gleich montieren, aber die Vorkehrungen für eine Montage sollten bei einer Badsanierung getroffen werden. Nur so ist der Einbau später ohne Aufwand möglich. Dasselbe gilt auch für Haltegriffe.

 

Dampf machen. Ein besonders heißer Tipp für ältere Menschen sind barrierefreie Dampfduschen. Sie haben überall dort Platz, wo bisher eine herkömmliche Dusche stand, bieten aber Wellnessvergnügen pur. Der Dampf reinigt nicht nur die Haut porentief, er aktiviert auch den Kreislauf und entspannt.

 

Walk-in und Whirl. Wer nicht auf entspannende Schaumbäder verzichten möchte, für den sind Walk-in-Lösungen ideal. Hier muss man nicht über einen hohen Rand steigen, sondern betritt die Badewanne durch eine Tür, die sofort sicher und dicht abschließt, wenn man Wasser einlässt. Walk-in-Badewannen gibt es für besondere Genießer auch mit Whirlfunktion.

 

Brillenhalt. Auch beim WC-Design sollte man vorausschauend planen. Das betrifft einerseits die einfache Reinigung, die mit modernen Randlostoiletten gewährleistet ist (siehe auch Seite 9), und andererseits
auch Kleinigkeiten wie beispielsweise den Halt der Brille. Auf hochwertigen Produkten rutscht man nicht hin und her, sie bieten sicheren Halt.

 

Waschplatz mit Potenzial. Beim Waschbecken sollten ältere Menschen auf einen Unterbau eher verzichten, damit sie den Bereich später auch im Sitzen nutzen können. Der Badplaner muss daher von Anfang an auf die Höhe achten, in der er das Waschbecken aufhängt, nämlich so, dass es sowohl im Stehen als auch im Sitzen bequem handhabbar ist. Ein Extratipp ist hier eine großflächige Verspiegelung, sodass man sich in jeder Position sehen kann.

 

Im rechten Licht. Last but not least ist die Lichtplanung entscheidend. Ideal sind dimmbare, über den Raum verteilte Lichter, die den Raum einerseits beim Baden in schummrige Wohlfühlatmosphäre tauchen, andererseits aber für ausreichend Helligkeit sorgen können, selbst wenn die Augen nicht mehr ganz so gut sehen.

 

Es gibt viel zu tun, nichts wie weg! Gönnen Sie sich eine Auszeit, fahren Sie auf Urlaub. In der Zwischenzeit wird Ihr Bad saniert. Sie kriegen nichts vom Umbau mit. Unser Team koordiniert alle benötigten Handwerker. Sie erhalten Ihr Bad zum vorher vereinbarten Fixpreis und Termin. Wenn Sie zurückkommen, sind Baulärm und Staub längst Geschichte.

Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt. Klicken Sie bitte auf "Mehr Informationen", um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr InformationenOK